Stand 24.11.2021

3G-Regeln am Arbeitsplatz

Das von Bundestag und Bundesrat verabschiedete Infektionsschutzgesetz tritt am 24.11.2021 in Kraft. Über die wichtigsten Änderungen wollen wir Sie kurz informieren:

Der neu gefasste § 28 Infektionsschutzgesetz legt die sogenannte 3G-Regelung am Arbeitsplatz, im ÖPNV und im Fahrdienst fest. Damit sind eine Benutzung des ÖPNV oder der Fahrdienste und das Betreten der Arbeitsstelle nur für Personen zulässig, die geimpft, genesen oder getestet sind. Die negativen Testergebnisse haben eine Gültigkeit von 24 Stunden. Sie sind dem Arbeitgeber täglich zur Kontrolle vorzulegen.

Nach dem Gesetz sind das gesamte Personal, alle Mitarbeitenden sowie Teilnehmenden und alle Besucher der Betriebsstätten verpflichtet, einen Impf- oder Genesenennachweis oder einen gültigen negativen Testnachweis jederzeit für eventuelle Kontrollen der Behörden mit sich zu führen. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, dies zu kontrollieren.

Alle nicht geimpften oder genesenen Beschäftigten und Besucher müssen beim Betreten der Betriebsstätten einen gültigen negativen Testnachweis vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Der Zutritt zur GWN für nicht Geimpfte bzw. Genesene ist ohne Testnachweis nicht gestattet

Die GWN wird ihrer Pflicht als Arbeitgeber, zweimal wöchentlich Tests anzubieten, weiter nachkommen. Für die weiteren Tage sind alle Beschäftigten verpflichtet, sich außerhalb der GWN testen zu lassen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Sozialen Dienste.

 

Covid 19-Auffrischungsimpfungen

Die Gesundheitsministerkonferenz empfiehlt zur Stärkung des Immunsystems und zum Schutz vor einer Corona-Erkrankung eine Auffrischungsimpfung. Diese Empfehlung gilt auch für alle Beschäftigten in Werkstätten für behinderte Menschen. Die GWN bietet diese Impfungen an.

Die Impfungen finden ab Montag, den 06.12.2021 bis Dienstag, den 14.12.2021 in allen Betriebsstätten der GWN statt. Für die Beschäftigten, die Ende Juni ihre Zweitimpfungen hatten, wird als zusätzlicher Termin Montag, der 11.01.2022 angeboten. Die Anmeldeunterlagen haben alle Beschäftigten bereits erhalten; genauere Informationen zum Ablauf werden den Angemeldeten zeitnah mitgeteilt.

Beschäftigte, deren Zweitimpfung nach dem 11.Juli 2021 war, müssen eine gewünschte Auffrischungsimpfung bei ihrem Hausarzt durchführen lassen.

Besucherregelung

Alle Besuche in der GWN müssen auf das Notwendige beschränkt werden. Für Besucher und Handwerker gilt die 3G-Regel (Geimpft, genesen, getestet). Externe wenden sich bitte an ihren Ansprechpartner in der GWN, um rechtzeitig einen Termin zu vereinbaren.

Rückkehr nach Abwesenheit

Nach Abwesenheiten (Urlaub, Krankheit, o.ä.) von mindestens 1 Woche muss vor dem Betreten der GWN ein Schnelltest mit negativem Ergebnis durchgeführt werden. Bitte wenden Sie sich rechtzeitig an Ihre Gruppenleitung oder Personalvorgesetzten.

 

Das von der GWN regelmäßig aktualisierte und mit dem Gesundheitsamt abgestimmte Konzept der GWN zum Schutz vor und zum Umgang mit Corona-Erkrankungen ist für alle unter Downloads einsehbar. Es ist aber weiterhin sehr wichtig, die Abstands-, Masken- und Hygieneregeln einzuhalten, damit wir alle gesund bleiben.