Alle Betriebsstätten sind bis zum 19. April 2020 für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschlossen.

Wir setzen damit die Verfügung der Stadt Neuss um und unterstützen die Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Corona-Virus.

Aktuell gehen wir davon aus, dass wir am Montag, den 20. April unseren Werkstattbetrieb wieder aufnehmen können.

Zu den üblichen Geschäftszeiten sind wir weiter für Sie erreichbar!
Bei Fragen zum Thema Corona unter unserer Hotline 0 21 31 / 92 34-191 11.

Aktuelle Information der GWN Gemeinnützige Werkstätten Neuss GmbH zum Vorgehen aufgrund des Corona-Virus

Stand 01.04.2020

Über unsere Hotline erreichen uns zahlreiche Fragen zu den unterschiedlichsten Themen wie z.B. Arbeitsentgelt und Notbetreuung. Wir haben aktuelle Informationen für Sie zusammengefasst und hoffen Ihnen damit Klarheit zu verschaffen. Bitte nutzen Sie weiterhin bei Fragen unsere Servicehotline und besuchen Sie regelmäßig die Homepage der GWN.

Informationen für Mitarbeitende und Teilnehmende          Informationen in einfacher Sprache

Stand 20.03.2020

Aufgrund zahlreicher Nachfragen von Mitarbeitenden und Teilnehmenden der GWN und deren Betreuer haben wir die wichtigsten Informationen für Sie in einem Schreiben zusammengefasst.
Besuchen Sie regelmäßig unsere Homepage. Dort stellen wir Ihnen zeitnah alle relevanten Informationen zur Verfügung.

Wichtige Informationen          Wichtige Informationen in leichter Sprache

Stand 18.03.2020

Die Stadt Neuss hat aufgrund des Erlasses des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, ein Betretungsverbot für Nutzerinnen und Nutzer von Werkstätten für behinderte Menschen zunächst bis zum 19.04.2020 als kontaktreduzierende Maßnahme nach dem Infektionsschutzgesetz angeordnet. Alle Teilnehmenden von Berufsbildungsmaßnahmen und Mitarbeitende im Arbeitsbereich dürfen die Räume der GWN nicht mehr betreten. Für die in dem Erlass vorgesehenen Ausnahmefälle halten wir in den Betriebsstätten Notgruppen vor. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Infobrief.

Infobrief zum Betretungsverbot          Infobrief in leichter Sprache